Service für Arbeitgeber

Die Vermittlung von arbeitsuchenden Menschen in Arbeit ist die zentrale Aufgabe des Jobcenters Spree-Neiße. Wirtschaftsförderung spielt dabei eine wichtige Rolle. Wir beraten und unterstützen die Wirtschaft ebenso wie die arbeitsuchenden Menschen. Unser Anliegen ist, Betriebe und Bewerber passgenau zusammenzubringen. Um motivierte und geeignete Menschen zu finden, arbeitet unser Arbeitgeberservice Hand in Hand mit den Unternehmen und Betrieben.

Unsere Leistungen für Sie:

  • Wir beraten Sie.
  • Wir suchen für Sie den passenden Bewerber.
  • Wir gehen auf Ihre Wünsche als Arbeitgeber ein.
  • Wir veröffentlichen Stellenangebote.
  • Wir suchen nach geeigneten Förderungen (Zuschüsse zum Arbeitsentgelt).

Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie Geflüchtete oder Menschen, die lange arbeitslos waren, in Ihrem Betrieb einstellen wollen. Wir informieren Sie umfassend zu allen Möglichkeiten, dieses Arbeitsverhältnis zu fördern.

Unser Arbeitgeberservice berät Sie gerne. Bitte vereinbaren Sie einen Beratungstermin.

Der Arbeitgeberservice ist telefonisch von Montag bis Freitag erreichbar. Gerne können Sie auch Kontakt per E-Mail aufnehmen:

Ansprechpartner/-innen Arbeitgeberservice (AGS)

Akkordeon Inhalt

Leiterin Beschäftigungsmanagement Frau Drescher

Tel.:

Fax:

SB Arbeitgeberservice Herr Kneiss

Tel.:   

Mobil: 

E-Mail: 

SB Arbeitgeberservice Herr Kneiss

Tel.:   

Mobil: 

E-Mail: 

SB Arbeitgeberservice Herr Noack

Tel.:   

Mobil: 

E-Mail:

Bei allen Förderungen gilt: Antrag vor Förderung!

Fördermöglichkeiten

Akkordeon Inhalt

Beim Eingliederungszuschuss gemäß § 89 SGB III handelt es sich um eine maßgeschneiderte Förderung für Unternehmen, die Kunden des Jobcenters einstellen.
Die finanzielle Unterstützung in Form des Eingliederungszuschusses ist auf den Mitarbeitenden und den Arbeitsplatz abgestimmt. Die Förderhöhe und Förderdauer richtet sich nach der Leistungsfähigkeit des neuen Beschäftigten sowie an den individuellen Anforderungen.

Lassen Sie sich zum Eingliederungszuschuss von unserem Arbeitgeberservice beraten.

Um Fachkräfte für Ihr Unternehmen zu gewinnen, besteht für Sie die Möglichkeit, einen Kunden des Jobcenters mit Hilfe einer betrieblichen Einzelumschulung auszubilden (gem. § 81 SGB III).

Ihr Vorteil als Betrieb:

• Sie qualifizieren eine künftige Fachkraft für Ihr Unternehmen
• Sie bekommen einen Umschüler mit Lebenserfahrung
• Sie können eine freie Ausbildungsstelle besetzen
• Sie erhalten alle notwendigen Kosten vom Jobcenter erstattet

Vorteil als Umschüler:

• Kunden erhalten eine praxisnahe Umschulung
• Alle notwendigen Kosten, wie Fahrkosten werden übernommen
• Weiterbildungsgeld in Höhe von 150 € je Monat
• Prämienzahlung in Höhe von insgesamt 2.500 € bei Bestehen der vorgeschriebenen Prüfungen

Unser Arbeitgeberservice berät Sie gerne zur betrieblichen Einzelumschulung. Sprechen Sie uns an. Hier gelangen Sie zum Flyer.

Die Einstiegsqualifizierung ist ein sozialversicherungspflichtiges Langzeitpraktikum für Jugendliche und junge Erwachsene, um diese an eine Ausbildung heranzuführen (gem. 54a SGB III).

Ihre Vorteile:

• Sie lernen die Leistungsfähigkeit Ihres zukünftigen Auszubildenden kennen
• Sie können ihn gezielt auf die Ausbildung vorbereiten
• Sie können sich als Ausbildungsbetrieb erproben, wenn Sie bisher noch nicht oder vor langer Zeit ausgebildet haben
• Sie erhalten vom Jobcenter Spree-Neiße einen Zuschuss zur Praktikumsvergütung

Nähere Informationen erhalten Sie hier: Flyer

Wenn Sie in ihrem Betrieb einen Bürgergeldbezieher im Minijob beschäftigen und planen, ihm eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung anzubieten, können Sie dafür einen Umwandlungszuschuss erhalten. Voraussetzung dafür ist, dass der Minijob 6 Monate bestanden hat.

Mit der Umwandlung eröffnen Sie den Mitarbeitern neue Chancen, gewinnen bereits eingearbeitete Arbeitskräfte und erhöhen die Mitarbeiterzufriedenheit.

Der Zuschuss wird einmalig gezahlt und richtet sich nach der Wochenstundenzahl und die Dauer der neuen Beschäftigung.

Bei Interesse an dieser Förderung wenden Sie sich bitte an unseren Arbeitgeberservice.