Informationen für Selbstständige

Der Schritt in die Selbständigkeit ist oft mit kleinen und großen Hürden und vielschichtigen Problemlagen verbunden. Die Gewinne aus der laufenden Geschäftstätigkeit reichen in der Anfangszeit oft nicht aus, um genug Geld für Leben und Wohnen zu haben.

Das Team Selbstständige des Jobcenters Spree-Neiße berät Sie und zeigt Ihnen, wo und wie Sie Unterstützung erhalten.

zeigt eine Collage aus Wörtern zum Thema "Selbstständigkeit"

Ansprechpartner:

Akkordeon Inhalt

Ihr zuständiger Fallmanager

Herr Göbel
Richard-Wagner-Str. 37
03149 Forst (Lausitz)/Baršć (Łužyca)

Tel.:
Mail:

Herr Hänel
Bahnhofstraße 4
03172 Guben

Tel.:
Mail:

Herr Nächilla
Gerberstr. 3a
03130 Spremberg/Grodk

Tel.:
Mail:

Sie beziehen Bürgergeld und wollen sich selbständig machen oder sind selbständig und wollen es bleiben?

Sie haben eine konkrete Geschäftsidee und möchten diese jetzt verwirklichen? Dieser Schritt in die Zukunft muss sehr sorgfältig überlegt und geplant werden.

Wir beraten Sie auf dem Weg in die Selbständigkeit und informieren zu den Fördermöglichkeiten des SGB II für Existenzgründer und weiteren Fördermöglichkeiten externer Dienstleister, wie z.B. Gründungsberatungszentren.

Oder sind Sie bereits selbständig, können aber nicht mehr genug erwirtschaften, um Ihren Lebensunterhalt damit zu sichern?

Sie als Selbständige, Kleinunternehmer, Freiberufler und Künstler können ergänzende Leistungen vom Jobcenter erhalten.

  • Darüber hinaus können Ihnen,
    sofern Sie einen überzeugenden Businessplan/ Geschäftskonzept vorlegen können,
    Darlehen und/oder Zuschüsse zur Anschaffung von Sachgütern

oder

  • Beratungsleistungen zur Vermittlung unternehmerischer Kenntnisse durch geeignete Dritte

gewährt werden.

Das Ziel dieser Förderinstrumente ist es, Sie in Ihrer Selbständigkeit so zu unterstützen, dass Sie auf Dauer Ihren Lebensunterhalt selbst finanzieren können.

Sie überlegen, die Selbständigkeit zu beenden?

Sollten Sie überlegen, Ihre Selbständigkeit aufzugeben, berät Sie das Jobcenter bei auftretenden Fragen. Darüber hinaus beraten wir Sie hinsichtlich der Aufnahme einer versicherungspflichtigen Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt und die hierfür zur Verfügung stehenden Förderinstrumente.

Sprechen Sie uns an und informieren Sie sich!